Immobilien-ABC


zurück

Zinsbindungsfrist

Die Zinsbindungsfrist ist die Zeitspanne einer Zinsgarantie zwischen dem Darlehensnehmer und dem Darlehensgeber. Bei einer Zinsbindungsfrist verpflichtet sich der Darlehensgeber den Zins für das Darlehen für eine festgelegte Laufzeit nicht zu verändern. Die Zins-Schwankungen des internationalen Finanzmarktes haben daher während der gesamten Zinsbindungsfrist keinerlei Einfluss auf den vereinbarten Darlehensvertrag. In der Regel betragen die Laufzeiten für eine Zinsbindungsfrist fünf, acht oder zehn Jahre.